image

Horalas *Pg*E*
Horalas hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Geboren in Litauen, wurde er dort sportlich im Springen bis Kl. S ausgebildet und erfolgreich vorgestellt (u.a. Weltcup Qualifikationssiger Vilnius). Zudem war er als Deckhengst sehr erfolgreich. 2001 wurde er von der Springsportmäzenin Diane Rushing, die selber gebürtige Litauerin war, in die USA importiert und von dem Weltklassereiter Hap Hansen über einige Jahre auf den großen Turnieren Nordamerikas sehr erfolgreich vorgestellt. Seine Lebensgewinnsumme beläuft sich auf knapp 100.000 Euro und zu seinen größten Erfolgen gehören Siege und Platzierungen bei den CN Classics in Calgary/Canada, sowie den Grand Prixs der Westküste. Horalas ist einer der wenigen Trakehner, die in den letzten Jahren auf den größten internationalen Plätzen über Höchstabmessungen unterwegs waren und ohne gesundheitliche Probleme aus dem Spitzensport verabschiedet wurden. Diane Rushings größter Wunsch war immer, dass ihr Henry eines Tages auch als Zuchthengst die Anerkennung finden würde, die seine Sportkarriere eigentlich verlangt. Leider konnte sie den neuen Lebensabschnitt ihres Henry nicht mehr erleben. Horalas verbindet auf ideale Weise sportliche Höchstleistung mit einem abgesicherten Pedigree und so sind wir überzeugt, dass er in Europa als Deckhengst neue Impulse setzen wird. In Gedenken an Diane Rushing. Bei der Trakehner Körung 2014 wurde der Horalas x Abdullah Sohn Davidas aus der Zucht von Margaret MacGregor gekört, prämiert, als bester Springhengst ausgezeichnet und auf der Auktion für über 90,000 Euro an das Gestüt Welvert und Gestüt Moritzburg verkauft.


| Erfolge | Nachkommen | Fotos & Video |



Pedigree
Veimaras
Portas ex Pritok
Topki v. Ostrjak - Pomerantes ox - Termit
Piramida v. Piligrim - Diabaz xx - Alibi
Volga
Etjud v. Einhard II - Hitrez - Creon
Volzanka v. Welt - Alibi - Hyperion
Hipogeja
Gret
Etjud v. Einhard - Hitrez - Creon
Gretschicha v. Guido - Hassgesang - Sporn
Hermina
Hromogen v. Hochot - Eifel - Marabou xx
Hunta v. Topol ox - Hochot - Einhard


Trakehner Stutenfamilie der O369 Prosa (Gestüt Kirow - Russland)

Der Vater: Veimaras war einer der profiliertesten Beschäler in Nemunas und konnte neben Horalas auch den ebenfalls international im Springsport erfolgreichen Beschäler Etiudas-Eskado stellen. Interessanterweise brachte der wiederum mit der Mutter von Horalas den in Litauen stationierten Hengst Helespontas. Veimaras war selber international im Springsport aktiv und war Landeschampion in Litauen. Auch sein Vater Portas (ex Pritok) konnte als internationales Springpferd überzeugen und war einer der beständigsten Schleifensammler Ende der 80er Jahre. Während eines Tunieraufenthalts in Litauen deckte er die Nemunas Spitzenstute Volga und das Ergebnis war Veimaras. Volga ist auch Mutter des in Deutschland bekannten Verdenas, der in den 90er Jahren für einige Decksaison an das gestüt Gorlo in Melle verpachtet war. Ihr Vater Welt von Polarstern war ein Linienbegründer in Russland und lieferte über 120 Töchter und gut 20 Hengstsöhne. Im Westen ist vor allem sein Enkel Almox Prints J (v. Hockey a.d. Pawana v. Welt) bestens bekannt - der Teilnehmer zweier Olympiaden im Springen und Sieger mehrerer großer Preise wie z.B. Rotterdam und Wiesbaden wurde leider erst spät als überdurchschnittlicher Springvererber erkannt. Seinem gekörten Trakehner Sohn Finest Prints gelten viele Hoffnungen. Und auch ein Welt Ur-Enkel ist derzeit stark gefragt: der internationale Dressursieger Perechlest (v. Hockey) stammt aus einer Papirus - Welt Mutter und ist derzeit einer der gefragtesten Beschäler im Trakehner Verband.

Die Beschäler Topki, Etjud, Hromogen und desen Vater Hochot waren alle international als Springpferde aktiv, und Topki auch im Russischen Team diverser Championate bis zu den Olympischen Spielen. Er ist als einer der beständigsten und erfolgreichsten Springvererber der Russischen Trakehner Zucht bekannt, und stellte auch den besten Springhengst der Trakehner Körung in Neumünster 1998, Schenkendorf. Dieser ist in Vielseitigkeiten bis Kl. M in England erfolgreich gewesen und konnte aus sehr spärlichen Deckeinsatz gute Sportpferde liefern. Topkis Vater Ostrjak gilt als echter Linienbegründer in Russland und stellte u.a. auch Egoist und den wertvollen Eol, Großvater von EH Biotop (intern. Grand Prix) und Heops (S Springen). Die hochinteressante Blutzufuhr über die Stempelhengste Pomerantes ox (Vater u.a. von Hockey und Paket) und Topol ox (u.a. Großvater zu Kosmonout ox, Brioni, Normativ ox und dem Springhengst Trafaret) ist sicherlich einzigartig. Dazu kommt enge Inzucht auf den Leistungshengst Etjud, der im Habitus stark an seine Hauptgestütsahnen erinnerte und sich international als Springpferd bewiesen hat. Mehr zu seinen Erfolgen im Teil zur Mutter unten.

Die Mutter: Hipogeja ist eine der erfolgreichsten Stuten des Gestüts Nemunas. Sie brachte bis dato 13 Fohlen, darunter die beiden gekörten Hengste Horalas und Helespontas, diverse eingetragene Töchter sowie den Prix St. George in der Dressur erfolgreichen Horalas Vollbruder Hilsas. Großvater Etjud lieferte er in Kirov einige sehr gute Mutterstuten und die Söhne Gret und Siluett II, die sich heute in den in Deutschland anerkannten Hengsten Emiras DS (Vielseitigkeit Kl. M) und Eufratas (Dressur Kl. S) auch noch wiederfinden. Die Zuchtkarriere von Gret ist sicherlich als Erfolg zu werten, stellte der doch immer wieder hochveralnagte Pferde für den Springsport. Am Ende seines langen Lebens (er wurde 27 Jahre alt) kamen noch zwei Fohlen zur Welt, die 2001 in Lanaken bei der WM der Jungen Springpferde am Start waren: Valetas und Hamletas. Letzterer war aus einer Verdenas Mutter gezogen, womit sich der Kreis schließt.

Die dritte Mutter Hunta ist auch Mutter des Beschälers Heopsas, dessen Sohn Esopas als Traxdata Mulligan unter Peter Charles für Irland international Grand Prix Springprüfungen bestreitet. Interessanterweise ist seine Mutter eine direkte Nachfahrin der Prosa-Linie über Ernessa, was den wertvollen Inzuchtfaktor unterstreicht. Hunta lieferte auch den populären Homeras, dessen Enkel Heleris immer wieder mit springtalentierten Nachwuchspferden auffällt, so auch bei den Polnlischen Trakehner Championaten der letzten Jahre. Und auch beim Trakehner Bundesturnier hatte die Kombination Heleris - Homeras schon einen Auftritt - die 2008 aus Litauen angereiste Delegation hatte den hochtalentierten (und platzierten) Helturas am Start. Heleris ist im übrigen eng ingezogen auf Homeras und entstammt dem direkten Mannesstamm des Etjud...

Horalas teilt sich seinen Stutenstamm der Prosa mit zwei weiteren sportlichen Russischen Hengsten in Deutschland: Emiras DS und Eufratas. Über den Zweig der Ernessa stammen aus dieser springorientierten Familie eine Reihe Sportpferde in Ost Europa, die fast ausschließlich im Springsport eingesetzt werden, sowie der Horalas Vollbruder Hilsas, der sich in der Dressur bis Prix St. George behauptet.


Veimaras

Gret

Hilsas

image